Snakehips & MØ – Don’t Leave

Mit „Don’t Leave“ machen zwei der spannendsten Shootingstars des vergangenen Jahres erstmals gemeinsame Sache: das britische Producer-Duo Snakehips und die dänische Sängerin und Songwriterin MØ. Und ja, richtig gelesen: bei der vereinten Veröffentlichung handelt es sich nicht um das übliche Featured-Artist-Gedöhns, nein: „Don’t Leave“ ist eine wunderbar altmodische Gemeinschaftsarbeit zweier gleichberechtigter Partner.

Snakehips, alias Oliver Lee und James Carter, landeten im vergangenen Jahr eine ganze Reihe von Hits, darunter „All My Friends“ featuring Tinashe (Platz fünf in den UK Charts) und eine Single mit dem ehemaligen One Direction-Superstar Zayn mit dem Titel „Cruel“. In Deutschland verkaufte sich „All My Friends“ mehr als 115.000 Mal. MØ wurde als Stimme des Major Lazer-Smashs „Lean On“ zum Weltstar. Der Song ist der meist gestreamte Track bei Spotify aller Zeiten und erreichte Platz zwei der britischen sowie Platz vier der US-amerikanischen und deutschen Singlecharts. Mit den Singles „Final Song“ und „Drum“ landete sie im Anschluss weitere europaweite Tophits auf eigene Rechnung. MØ rangiert in der Liste der meist gestreamten Künstler auf Spotify auf Position dreizehn. Im Januar 2017 nun also das Treffen der (Pop-)Giganten: „Don’t Leave“ ist ab sofort erhältlich.

Continue Reading

MØ – Drum

Die liebe MØ, die ihr spätestens seit ihrem letzten Chartserfolg „Final Song“ kennen müsstet, hat eine neue Single am Start, „Drum“.
Viel Spaß mit dem Song – ob er für mich an „Final Song“ anknüpfen kann weiss ich noch nicht so recht, aber was sagt ihr?

Continue Reading

MØ – Final Song

Fertig geputzt, jetzt wird erstmal entspannt und ein wenig Musik gehört, das hier z. B.:

Mit „Final Song“ veröffentlicht MØ (aka Karen Marie Aagaard Ørsted Andersen) nun eine brandneue Single, die unter der Regie des britischen Produzenten MNEK (u.a. Beyoncé, Zara Larsson) entstand. Zur Zeit ist sie mit der Fertigstellung ihres mit Hochspannung erwarteten, zweiten Albums beschäftigt, das noch in diesem Jahr erscheinen soll. „Der Song handelt davon, den Bezug zur eigenen inneren Stärke wieder her zu stellen“, erklärt MØ, „mit der inneren Glut, der Leidenschaft, der Lebenskraft, mit was auch immer – jene Kraft, die uns antreibt, die Dinge zu tun, die wir lieben. Ich habe den Song zu Beginn des Jahres in Los Angeles mit MNEK and Noonie Bao geschrieben, die beide sehr bewundere. Wir alle fühlen die Kraft in uns, die bestmögliche Version unserer selbst zu werden. Das ist nicht immer einfach – hat mich allerdings dazu inspiriert, diesen Text zu schreiben. Wenn man eins ist mit seiner inneren Glut, dann kann man alle Ängste vertreiben und zu den eigenen Träumen fliegen.“

Continue Reading

MØ – Final Song

Leute, ich kann euch das gar nicht genau erklären, aber MØ ’s Musik löst in mir ein ganz besonderes Gefühl aus und auch der neu erschienene Song „Final Song“ läuft bei mir von morgens bis abends … Das müsst ihr euch einfach anhören.

Live könnt ihr sie natürlich auch erleben: am 19. Mai wird MØ beim Electronic Beats Festival in Köln auftreten, am 3. Juni beim Maifeld Derby in Mannheim und am 11. Juni beim PULS Open Air in Kaltenberg. Im Oktober beginnt ihre weltweite Tour in Brüssel, die sie u.a. auch nach Berlin (5.10. PBHFCLUB), Hamburg (7.10. Mojo) und Köln (9.10. Gloria) führen wird.

Continue Reading