Mark Forster – „Tape“-Doku

Mark Forster ist den meisten wohl ein Begriff. Sein Song „Au Revoir“ mit Sido wurde eigens für die WM umkomponiert. Am nächsten Freitag, 03.06.2016, erscheint sein Album „Tape“ und als kleinen Vorboten davon war Mark Forster mit seinem Team auf kleiner Weltreise und hat das Ganze für seine Fans in Bewegtbildern dokumentiert.

Die Reise führte ihn zunächst nach Motril (Andalusien), wo die neuen Songs ausgearbeitet und somit das Grundgerüst für „Tape“ gebaut wurde. In London, der zweiten Station der Reise, arbeitete Mark Forster mit den Streichern der Section von Rosie Danvers zusammen, die für die Strings auf den Alben von keiner Geringeren als Adele verantwortlich sind! Außerdem machte die Brassband aus Plan Bs „She Said“ rund um Jason Yarde ordentlich Rabatz und verewigte sich ebenfalls auf dem Album. Doch damit nicht genug! In New York wurden Album-Parts mit dem Harlem Gospel Choir aufgenommen. Laut Google der beste Gospel Chor der Welt! Wenn das mal nicht sehr vielversprechend klingt! Die Musik von TAPE war damit im Kasten. Auf Teneriffa hat Mark Forster schließlich den eigenen Gesang aufgenommen. Den letzten Feinschliff, sowie einen weiteren Gesangspart von ZOË – bekannt aus Mark Forsters Team bei The Voice Kids – erhielt das Album in der Heimat. In Berlin.

Und weil es ja um bewegte Bilder geht, hier alle Teile für euch zum anschauen 🙂

Motril

London

New York

Teneriffa

und zum krönenden Abschluss: Berlin

Ausserdem lesenswert ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.