Vorstellung: Chris Brenner

Youtube-Star … ist das eigentlich ein Kompliment oder eher eine Beleidigung? Bei dem was da teilweise bei Youtube so als Star gefeiert wird ist der Künstler den ich euch heute vorstellen möchte ein wirklicher Lichtblick (und das nicht nur rein optisch ;)) …

(c) Patrick Touma
(c) Patrick Touma

Chris Brenner, gerade 20 geworden, stammt ursprünglich aus den USA, lebt aber nun schon seit zwölf Jahren in Düsseldorf bei seiner Mutter. Zunächst war sein Weg der klassische: Schule beenden, Abitur, Uni. Dann, nach zwei abgebrochenen Studiengängen, war eines ganz klar: Das ist es nicht. Da ist etwas anderes. Erst über diesen Umweg kam Chris darauf, dass sein bisheriges Hobby, Musik zu machen, mehr ist als nur eine angenehme Freizeitbeschäftigung. Es schien Berufung zu sein. Also steckte er fortan alle Energie und persönlichsten Erlebnisse in seine Songs.

Aber: Ein Musiker ist nichts ohne sein Publikum. Chris eröffnete deshalb 2011 seinen eigenen YouTube-Kanal. Auf diesem hat Chris gefühlvolle Coverversionen von Lieblingssongs hochgeladen, begleitet von selbst gedrehten Musik-Videos. Und zwar: wöchentlich ein neuer Song plus Video. Schon durch die Vielfalt der Songs – darunter Mumford & Sons, Kings of Leon, Imagine Dragons, Coldplay, John Legend, Ed Sheeran, Sam Smith oder Maroon 5, um nur einige zu nennen – war ihm stetige Aufmerksamkeit sicher. Und so sammelte Chris innerhalb der zwei Jahre, in denen er konsequent wöchentlich ein neues Video hochlud, immer mehr Fans ein. Derzeit steht sein YouTube-Kanal bei 170.000 Abonennten und weit über 15 Millionen Plays und ist damit einer der erfolgreichsten deutschen Kanäle eines Newcomers überhaupt.

Dadurch wurden auch Plattenfirmen auf Chris aufmerksam und das Team um ihn ist gewachsen. Das Ergebnis der Zusammenarbeit mit Universal Music ist die von David Jürgens produzierte Single „The Flood“, die am 19. August erscheint. Visuell wird die Single von einem Video begleitet, das Chris & Team auf Ibiza gedreht haben. Es stellt das bisher größte Projekt von Chris dar und zeigt, wie viel Kreativität in ihm steckt. Auch hier hat er die Fäden selbst in der Hand. Chris steht vor den unendlichen Weiten des Meeres. Überall Wasser. Dann fällt er hinein und taucht ab. Hier kommt „The Flood“.

On The Run Tour 2016
22.11.16 – Stuttgart – Zwölfzehn
23.11.16 – Frankfurt – Ponyhof
24.11.16 – Köln – Blueshell
25.11.16 – Hamburg – Kleiner Donner
26.11.16 – Berlin – Maze

Weitere Infos erhaltet ihr hier:

YouTube: https://www.youtube.com/user/ChrisBrennerMusic
Facebook: https://www.facebook.com/Chrisbrennermusic/
Instagram: https://www.instagram.com/chrfire
Twitter: https://twitter.com/thisischrisbrn

Continue Reading

Throwback Thursday – T.I. feat. Rihanna – Live your Life

SEPT. 2008: T.I. feat. Rihanna – Live Your Life

  • T.I. verarbeitet in diesem Song viele Schicksale in seinem Leben.
  • Der Produzent Just Blaze verriet 2015, dass der Song seinen Ursprung in einem Streit mit seiner Ex-Freundin hat. Denn am Ende sagte sie zu ihm „go live your life“.
  • Der Song samplet den Überraschungshit „Dragostea din Tei“ von der Moldavischen Gruppe O-Zone.
  • Der Song wurde offiziell am 23.September 2008 veröffentlicht. Am 26 August 2008, erschien aber schon ein Leak im Internet.
  • Live Your Life ist auf dem Soundtrack des 1. Hangover Films.

Continue Reading

Vorstellung: Giraffenaffen Gang

„Giraffenaffen“ ist die erfolgreiche Musikreihe für Kinder, die seit 2012 bei Starwatch Entertainment erscheint. Die vier schon veröffentlichten Ausgaben, in denen bekannte deutsche Musiker Kinderlieder auf ihre ganz eigene Weise neu interpretieren, featurten u.a. bereits Stars wie Revolverheld, Thomas D., Mark Forster, Lena Meyer-Landrut, Johannes Oerding oder Andreas Bourani und verkauften sich bis heute weit über 500.000 mal. Vol. I meldete mittlerweile Platinstatus und auch Vol. II und III schafften Edelmetall und wurden vergoldet. Zum Portfolio der „Giraffenaffen“ gehören seit 2013 auch Bücher und Hörspiele der Autorin Cally Stronk, die im renommierten Oetinger Verlag (Pipi Langstrumpf, Petersson & Findus) erschienen sind, das erste „Giraffenaffen-Kinderliederbuch“ wurde 2014 veröffentlicht und seit 2015 sind auch die eigens entworfenen „Giraffenaffen-Instrumente“ erhältlich.

2016 bekommt das Erfolgskonzept mit der „Giraffenaffen Gang“ Familienzuwachs: Drei liebevoll gestaltete Handpuppen (der freche MC/Sänger MC Mike, der liebenswerte DJ/Rapper Boris Beat und die süße Sängerin Karo Klaro) mimen die brandneuen, witzigen Songs, die von charakteristischen, erwachsenen Sängern eingesungen wurden. „Giraffenaffen Gang“ wendet sich an 6- bis 10-Jährige und ist cooler, zeitgemäßer HipHop für Kids, die die Texte der ‚Großen’ vielleicht noch nicht hören sollen. Die Songs verfolgen keinen klassischen didaktischen Anspruch, sondern erzählen lässig und augenzwinkernd Alltagsgeschichten aus der Perspektive der Kinder. Anspieltipps: die erste Single „Ich tanz überall“, der Titeltrack „Nö mit ö“ und „Reißverschluss“.

Auch wenn ich wahrscheinlich nicht zur Zielgruppe der „Giraffenaffen Gang“ gehöre, ich mag die Songs – muntern mich auf in dem tristen Alltag.

Continue Reading

Original vs. Cover – Love Yourself

Eigentlich sollte das hier einfach eine Vorstellung einer – meiner Meinung nach viel besseren – Coverversion von „Love yourself“ von Justin Bieber werden – und ihr wisst, Ich finde das Original schon einfach genial … Dann habe ich mir aber mal den Youtube-Channel von Nicole Cross genauer angesehen und muss sagen, dass mir einfach alle Cover ziemlich gut gefallen. Wundert euch also nicht wenn hier das ein oder andere Mal eine tolle Cover-Version von Nicole Cross auftaucht … oder vielleicht sogar ein eigener Song 😉
Für den Anfang mal „Love yourself“:

Original:

Cover:

Continue Reading

Lucy Clarke – Der Sommer, in dem es zu schneien begann

Ich gebe zu, ich habe mir dieses Buch aus rein optischen Gründen gekauft – mir gefiel das Cover und die ganze Aufmachung so gut dass ich es einfach mitnehmen musste. Von der Story kannte ich bis dato noch nichts.

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (1. Juni 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492309119
  • ISBN-13: 978-3492309110
  • Originaltitel: A Single Breath

Eva und Jackson sind etwas mehr als ein Jahr verheiratet und sehr glücklich. Kennengelernt haben sich die beiden auf einem Flug nach England und waren direkt in einander verliebt.
Als Jackson nach nur wenigen Monaten Ehe bei einem tragischen Angelunfall ums Leben kommt, beginnt für Eva eine Reise in die Vergangenheit ihres Mannes. Sie macht sich auf den Weg nach Tasmanien, in das Land in dem Jackson geboren und aufgewachsen ist. Doch dort angekommen erkennt sie, das nichts so ist wie sie es zu kennen glaubte.

Dies war mein erstes Buch von Lucy Clarke und ich muss sagen dass mich ihr Schreibstil (leicht und trotzdem ansprechend) sehr in den Bann gezogen hat. Ihre spannende Art zu schreiben hat mich so sehr in den Bann gezogen, dass ich das Buch in kürzester Zeit durchgelesen hatte. Ich konnte es einfach nicht weglegen. Auch die relativ kurzen Kapitel haben mir gut gefallen, so konnte ich in Werbepausen, beim Kochen und auch sonst wo einfach mal ein bisschen weiterlesen.
Ich werde mir jetzt auch noch das erste Buch von Lucy Clarke, „Das Haus, das in den Wellen stand“ kaufen.

Continue Reading

Körner – Gänsehaut

… Gänsehaut lügt nie …

Wer gegen den Strom schwimmt, braucht immer auch Rückenwind. Denn Anderssein ist nicht nur eine Frage des Charakters, sondern verlangt den Glauben und das Vertrauen, seinen eigenen Weg zielstrebig weiterzugehen. Obwohl der Sänger und Songschreiber Körner zwar das Pop-ABC beherrscht, folgt der Wahl-Münchener keinem Klischee oder einer funktionierenden Schablone. Seine Musik bezeichnet er selbst als Pop-Poesie.
Was nach intellektuellem Pathos klingt, ist bei Körner vielmehr ein freimütiges Plädoyer für Musik mit Köpfchen die aus dem Herzen kommt. Im Vordergrund stehen seine ausdrucksstarken Texte, doch während lyrische Dichtung zumeist die Frucht des Leidens ist, setzt Körner auf positive Gefühle – und dennoch sind es Botschaften mit Tiefgang.

Eine innere Überzeugung, die ihn nach zahlreichen Bandprojekten in seiner Jugend schließlich nach München führt. Dort entsteht 2015 in einer spontanen Studiosession mit dem Produzenten-Duo Achtabahn der Song „Marie P.“ – kaum eine Woche im Netz wird das sommerliche House-Stück von RCA Records gesignt und erreicht auf Spotify weit mehr als eine Million Plays . Jetzt erscheint mit „Gänsehaut“ Körners erste Solo-Single, die zugleich einen Einblick ins kommende Debütalbum gibt. Wir dürfen gespannt sein.

Körners vielschichtige Texte sind komplex und doch so einfach, originell und gleichzeitig frei von Floskeln. Musik, die mit Live-Band auf die Bühne gehört, wo Körner mit seiner eindringlichen Stimme jeden Zuhörer in seinen Bann zieht. Doch so nachdenklich und vertieft seine Worte auch sind, mit jeder seiner Zeilen verbreitet er zugleich viel zuversichtliche Lebensenergie.
„Gänsehaut“ besticht durch eine Melodie, die man tagelang nachsingt und wie heißt es im Song so schön: “Wenn es gut ist oder echt“, ein Satz der in Verbindung mit Körner Bände spricht und den Künstler mit nur 2 schlichten Worten sehr treffend beschreibt.

Körner zeigt dass Pop mehr sein kann. Und glaubt mir Leute, ich liebe dieses Lied <3 Läuft bei mir seit Tagen hoch und runter 🙂

Continue Reading

Veit Etzold – Skin

Dank der Lesejury hatte ich die Möglichkeit das neue Buch von Veit Etzold zu lesen, „Skin“. Ich hatte bereits Seelenangst und den Totenzeichner verschlungen, letzteren auch hier im Rahmen der Lesejury.

„Skin“ gehört nicht zur „Clara Vidalis“-Reihe des Autors, sondern dreht sich um den Hauptkommissar Frank Deckhard und sein Team. Hauptprotagonist ist der junge Unternehmensberater Christian König, wohnhaft in Berlin..
Wir begleiten Christian König an seinen ersten Arbeitstagen in der Beratungsfirma ECC und erfahren viel über den Arbeitsalltag eines Unternehmensberaters. Flüge rund um die Welt, Beratungsgespräche in Amerika, England usw.
Die vielen Reisen und die harte Arbeit wirken sich natürlich auch auf seine Beziehung mit Nicole aus, die überhaupt nicht begeistert wirkt über Christians beruflichen Werdegang.
Doch nicht nur das belastet Christian: Eines Tages erhält er auf der Arbeit eine E-Mail aus seinem eigenen Postfach. Darin ein Link zu einem grässlichen Video. Auch der Schlüssel, den er in seiner Manteltasche findet und zu einem Schließfach am Bahnhof passt birgt eine grauenvolle Entdeckung. Christian entschließt sich sich an die Polizei zu wenden. Da er dort aber nur einen Bruchteil der ganzen Geschichte erzählt, gerät er automatisch in den Kreis der Verdächtigen. Wer ist verantwortlich für all die ekelerregenden Taten (die auch wirklich gut beschrieben sind, danke Herr Etzold)? Dreht Christian langsam durch?

Natürlich möchte ich hier auch nicht zu sehr auf den Inhalt des Buches eingehen – ihr müsst es doch selbst lesen 🙂
Mir persönlich hat es in den ersten 2-Dritteln etwas an der Spannung gefehlt. Ich mag Veit Etzolds Schreibstil, aber das Buch war mir etwas zu sehr ECC-lastig. Manchmal musste ich mich wirklich dazu zwingen mich hinzusetzen und weiterzulesen, was ich sehr schade finde. Trotzdem wurde ich am Ende nicht enttäuscht – natürlich habe ich aufs falsche Pferd gesetzt und war überrascht als es zur Auflösung kam.
Alles in allem ein guter Thriller aus dem Hause Etzold, leider nur nicht mein neuer Lieblingsthriller.

Continue Reading

Throwback Thursday: Missy Elliott – Work It

Heute machen wir nochmal einen Sprung in die Vergangenheit – es wird langsam etwas kühler hier bei mir, also wird hierzu abgetanzt:

SEPT. 2002: Missy Elliott – Work It

  • Im Song wird ein Teil des Chorus rückwärts gesprochen.
  • Das Video wurde bei dem MTV Video Music Awards 2003 zum Videos des Jahres gewählt.
  • Bevor der Song auf den MTV Video Music Awards performed wurde, küsste Madonna Britney Spears auf der Bühne.
  • Der Beat am Ende des Songs stammt aus einem Song von Bob James namens „Take Me To The Mardi Gras“.
  • Der Song war 10 Wochen lang auf Platz 2 der Top 100 Billboard Charts. Auf Platz 1 hat er es aber nie geschafft.

Continue Reading

YOUNOTUS & Polina – Good to me

Endlich heißt es für die Berliner Jungs von YOUNOTUS Premiere ihrer ersten EIGENEN Single! Nach den erfolgreichen Features für ALLE FARBEN wollen Tobi und Gregor nun ihren eigenen Stil präsentieren. Die Single ‚Good To Me‘ ist der erste Schritt in diese Richtung. Unterstützung bekommen sie dabei von Grammy-Gewinnerin Polina (u.a. mit Felix Jaehn, Moguai, Steve Aoki, Tiesto gearbeitet). Der Stil der Jungs soll vor allem eines werden: anders!

Anders trifft auch die Art und Weise der Produktion von ‚Good To Me‘. Geschrieben wurde der Track beim ersten Treffen zwischen YOUNOTUS und Polina, das in der WG-Küche von Tobi stattfand. Auch die Zeit war beachtlich – nach ca. 3 Stunden waren Akkorde und Lyrics fertig. Entstanden ist ein Track mit viel Potenzial für den nächsten Sommerhit aus den Reglern von YOUNOTUS, ähnlich wie ‚Supergirl‘ im letzten Jahr mit ALLE FARBEN und Anna Naklab.

Continue Reading
1 2 3 8